DE / EN / FR
Seite ausdrucken
Land auswählen

Wärmeversorgung ARA Reinach

10.07.2017

Weil das Faulgas der ARA Reinach neu aufbereitet und ins Erdgasnetz eingespeist wird, steht es nicht mehr für die Wärmeversorgung der ARA zur Verfügung. Für die Schlammerwärmung und Gebäudeheizung wird nun Wärme aus dem gereinigten Abwasser genutzt. Zwei Wärmepumpen mit je zwei Verdichtern entnehmen dem 10 °C warmen Abwasser die Wärme und übertragen sie auf den Heizkreis. Für die Wärmeleistung von 200 kW sind 50 kW elektrische Leistung erforderlich; 150 kW werden aus dem Abwasser gewonnen. Diese bewährte Technologie lässt sich auf jeder Kläranlage realisieren. Die so gewonnene Wärme kann nicht nur für die eigene Wärmeversorgung eingesetzt sondern auch von externen Verbraucher genutzt werden. Diese Konzepte stehen voll und ganz im Einklang mit der Energiestrategie 2050.