DE / EN / FR
Seite ausdrucken
Land auswählen

Untersuchung auf Gebäudeschadstoffe im Schulzentrum Pestalozzi, Stans

05.02.2019

Im Hinblick auf die vorgesehene Erneuerung oder Renovation des Schulzentrums Pestalozzi wurden durch HOLINGER Luzern Untersuchungen der Gebäudesubstanz und der Raumluft ausgeführt. Im Fokus standen u.a. die Stoffe Asbest, Formaldehyd, Naphthalin und polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK). Die Messungen der Raumluftqualität haben gezeigt, dass Belastungen vorhanden sind, diese aber in Konzentrationen vorliegen, bei denen keine Gefährdung besteht. Mit der vorgesehenen Erneuerung oder Renovation der Gebäude werden die Schadstoffquellen fachgerecht entfernt. Bei den PAK wird dies nicht vollständig möglich sein, da auch benachbarte Bauteile eine gewisse Kontamination aufweisen. Um Gewähr zu haben, dass nach der Sanierung die Raumluft einwandfrei ist, wird in den nächsten Monaten ein Schulzimmer vollständig saniert, und der Sanierungserfolg mit Kontrollmessungen überprüft. Hier geht es zum Artikel der Luzerner Zeitung.

HOLINGER hat auch bei der Kommunikation mitgewirkt, sei es beim Verfassen von Medienmitteilungen, Mitwirkung bei Informationsveranstaltungen für die Betroffenen und als Fachexperten für Rückfragen von Seite Medien.


  • Bild: Oliver Mattmann