DE / EN / FR / IT
Seite ausdrucken
Land auswählen

Einweihung der 4. Reinigungsstufe auf dem Klärwerk Tübingen, Deutschland

16.08.2021

Das Klärwerk Tübingen ist die erste Anlage im Flussgebiet Neckar sowie nach der Kläranlage in Eriskirch am Bodensee erst die 2. Anlage und größte Anlage in Baden Württemberg, bei welcher die Ozonierung als wirtschaftliches, klimafreundliches und effizientes Verfahren zur Entfernung von Mikroverunreinigungen eingesetzt wird.

Auf dem Klärwerk der Stadt Tübingen werden neben dem Abwasser aus dem Stadtgebiet Tübingen auch das Abwasser des Abwasserzweckverbandes Ammertal und aus den Ortsteilen Mähringen und Immenhausen der Gemeinde Kusterdingen behandelt. Die Belastung der Anlage beträgt aktuell 120.000 EW bei einem maximalen Mischwasserzufluss von 1.300 l/s.